1. Geltung der Bedingungen
2. Vertragsschluss
3. Preise, Versandkosten und Inzahlungnahme
4. Zahlungsbedingungen
5. Lieferungsbedingungen, Gefahrübergang

6. Vorbehalt der Selbstbelieferung

7. Überprüfung der Lieferung, Beanstandungen, Mängel

8. Eigentumsvorbehalt

9. Gewährleistung für Sachmängel, Haftung für Schäden

10. Rücktritt vom Vertrag
11. Schlussbestimmungen

II. Ergänzende Informationen zum Fernabsatzgeschäft
1. Technische Schritte zum Vertragsschluss
2. Vertragstextspeicherung/Ausdruck
3. Korrekturmöglichkeit
4. Verhaltenskodex
5. Information zum Bestehen eines gesetzlichen Mängelhaftungsrechts
6. Information zur Online-Streitbeilegung nach Art. 14 der EU Verordnung Nr. 524/201

7. Alternative Streitbeilegung

1. Geltung der Bedingungen


1.1 Allen Vertragsabschlüssen im Rahmen des Fernabsatzes zwischen Ihnen und Heiz24.de, Inhaber Matthias Falkenberg e.K., Thesdorfer Weg 112, 25421 Pinneberg, liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung zugrunde. Von Ihnen bei der Bestellung verwendeten Einkaufsbedingungen wird bereits jetzt widersprochen, soweit wir nichts Abweichendes mit Ihnen vereinbaren.

1.2 Unser Angebot richtet sich an Volljährige, also Verbraucher und Unternehmer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

1.3 Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

2. Vertragsschluss

2.1 Unsere für den Fernabsatz bereitgestellten Angebote stellen kein bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Waren per Onlinebestellung, Telefon oder Telefax zu bestellen. Bei einer Onlinebestellung geben Sie durch Anklicken des Buttons "kostenpflichtig bestellen" eine verbindliche Bestellung für die Artikel ab, die Sie zuvor in den Warenkorb gestellt haben. Nach Eingang Ihrer Bestellung wird diese von uns unverzüglich mit einer E-Mail oder per Telefax bestätigt, in der die Einzelheiten der Bestellung aufgelistet und die Vertragsinformationen/AGB enthalten sind (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Online-Angebots dar.

2.2 Ein Kaufvertrag, also die verbindliche Annahme der Bestellung mit Ihnen, kommt erst mit ausdrücklicher Annahme der Bestellung in Textform (Versandbestätigung per Brief, Fax oder E-Mail) oder Auslieferung der Ware(n) an Sie zustande. Insoweit sind wir berechtigt, Ihr Vertragsangebot innerhalb von 5 Tagen nach Eingang der Bestellung anzunehmen. Sollten wir Ihr Vertragsangebot nicht annehmen und Sie bereits Zahlung geleistet haben, erstatten wir Ihnen diese selbstverständlich zurück.

2.3 Der Vertrag wird in deutscher Sprache geschlossen mit der Firma:


Heiz24.de

Inhaber: Matthias Falkenberg e.K.,

Thesdorfer Weg 112,

25421 Pinneberg

2.4. Da der Vertragsschluss und die weitere Bestellabwicklung mit Ihnen per E-Mail erfolgt (z.B. Bestellbestätigung), sind Sie verpflichtet, sicherzustellen, dass die von Ihnen zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse aktiviert ist, so dass Ihnen zur Bestellabwicklung versandte E-Mails auch zugehen. Insbesondere haben Sie beim Einsatz von Spam-Filtern sicherzustellen, dass Ihnen die Bestellbestätigung, wie auch alle anderen mit der Bestellabwicklung an Sie versandten E-Mails, zugestellt werden können. Im Zuge der Bestellabwicklung geben wir Ihre E-Mail Adresse gegebenenfalls an das Versandunternehmen zum Zwecke der Zustellungsbenachrichtigung weiter.

3. Preise, Versandkosten und Inzahlungnahme

3.1 Der Mindestbestellwarenwert beträgt 10.- Euro.

3.2 Alle genannten Preise sind Gesamtpreise in Euro (EUR) und inklusive der jeweils in Deutschland gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewiesen. Skonto wird nicht gewährt. Verpackungskosten fallen nicht an. Die Kosten für den Versand finden Sie bei der jeweiligen Produktdarstellung unter Versand bzw. unter dem extra Schalter/Button "Lieferung, Versand, Zahlung".

3.3 Bei Zahlung per Nachnahme (nur in Deutschland möglich) werden von Heiz24.de zusätzlich 4,00 EUR Versandkosten für die Nachnahme berechnet, die direkt an den Zusteller zu zahlen sind.

3.4 Bei grenzüberschreitenden Lieferungen außerhalb der europäischen Gemeinschaft (z.B. in die Schweiz) können - je nach dort geltenden gesetzlichen Vorschriften - weitere Kosten anfallen, wie z.B. weitere Steuern und/oder Abgaben, etwa in Form von Zöllen. Bei diesen Kosten handelt es sich nicht um zusätzliche Versandkosten, so dass diese von Ihnen zu tragen sind. Informieren Sie sich ggf. bitte vor einer Auslandsbestellung bei den zuständigen Zollbehörden Ihres Landes.

3.5 Ist eine Zustellung an die von Ihnen angegebene Adresse nicht möglich, z.B. weil die Adressangabe nicht korrekt war, können wir Ihnen die Kosten für den erfolglosen Versand in Rechnung stellen. Dieses gilt nicht in Fällen, in denen Sie die Unmöglichkeit der Zustellung nicht zu vertreten haben, sondern nur vorübergehend an der Annahme verhindert waren.

3.6 Wenn Sie bei uns eine Neuware gekauft haben und uns auf unsere Kosten Ihren defekten Artikel des gleichen Typs übersenden, erhalten Sie unverzüglich nach Erhalt des Artikels und nach Ablauf der Widerrufsfrist für den erworbenen neuen Artikels im Wege der Inzahlungnahme 20,00 Euro auf Ihr Bankkonto gutgeschrieben. Mit der Gutschrift geht das Eigentum Ihres Altartikels auf uns über. Teilen Sie uns insoweit bitte Ihre Bankdaten rechtzeitig mit. Machen Sie nach Ihrem Kauf von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, erhalten Sie den defekten Artikel von uns kostenlos zurückgesandt.

4. Zahlungsbedingungen

Zahlungsmöglichkeiten sind:

·Klarna Rechnungskauf und Klarna Ratenkauf

·Vorkasse/Überweisung

·Nachnahme (nur in Deutschland möglich)

·und Bezahldienste (zurzeit PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung.de).

Soweit wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben, ist der Kaufpreis nach Vertragsabschluss im Voraus zu zahlen.

Rechnungskauf und Finanzierung mit Klarna
In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und den Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf als Zahlungsoptionen. Bei einer Zahlung mit Klarna müssen Sie niemals Ihre Kontodaten angeben, und Sie bezahlen erst, wenn Sie die Ware erhalten haben.
Bei den Zahlungsarten Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf ist eine Lieferung an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse nicht möglich. Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.

Klarna Rechnung
Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Weitere Informationen und Klarnas vollständige AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/28625/de_de/invoice?fee=5
Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Servicegebühr von 3% vom Bruttorechnungsbetrag

Für weitere Informationen zu Klarna besuchen Sie www.klarna.de Klarna AB, Firmen - und Körperschaftsnummer: 556737-0431

5. Lieferungsbedingungen, Gefahrübergang

5.1 Die Lieferung erfolgt in die von uns angegebenen Lieferländer an die von Ihnen angegebene Lieferadresse mit einem Transportunternehmen unserer Wahl. Teillieferungen bei unterschiedlicher Lieferzeit der bestellten Produkte können vereinbart werden. Lieferzeiten und Lieferbedingungen sowie Beschränkungen richten sich nach unseren Angaben bei den Produktbeschreibungen und/oder der Seite Lieferung, Versand, Zahlung.


5.2 Sofern Sie Verbraucher sind, tragen wir unabhängig von der Versandart in jedem Fall das Versandrisiko. Sofern Sie Unternehmer sind, gehen alle Risiken und Gefahren der Versendung auf Sie über, sobald die Ware von uns an das beauftragte Transportunternehmen übergeben worden ist.

5.3 Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behalten wir uns vor, nicht zu liefern. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend telefonisch oder per Email informieren.

6. Vorbehalt der Selbstbelieferung

Wir behalten uns vor, die Ware im Falle ihrer Nichtverfügbarkeit nicht oder, sofern es Ihnen mit entsprechender Begründung zumutbar ist, auch nur teilweise, zu liefern (Vorbehalt der Selbstbelieferung). In beiden Fällen werden wir Sie unverzüglich darüber informieren, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht, und dass eine bereits durch Sie geleistete Gegenleistung unverzüglich erstattet wird. Der Vorbehalt der Selbstbelieferung gilt aber nur für den Fall, dass wir rechtzeitig ein konkretes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben bzw. wir selbst von unserem Vorlieferanten unverschuldet im Stich gelassen wurden. Weitergehende gesetzliche Ansprüche Ihrerseits bleiben dadurch unberührt.

7. Überprüfung der Lieferung, Beanstandungen, Mängel

7.1 Vor Auslieferung der Waren wird stets eine Warenausgangskontrolle durchgeführt. Wir empfehlen Ihnen aber in Ihrem eigenen Interesse, die gelieferte Ware nach Erhalt zu überprüfen. Sollten Sie Schäden oder Fehllieferungen feststellen, setzen Sie sich bitte möglichst zeitnah mit uns in Verbindung, damit wir die weitere Vorgehensweise mit Ihnen abstimmen können.

7.2 Sollten Sie schon bei der Lieferung Verpackungs- und/oder Transportschäden feststellen, bitten wir Sie, diese bei Übergabe durch den Transporteur möglichst in Textform bestätigen zu lassen und uns zu benachrichtigen. Wir werden dann die weitere Vorgehensweise mit Ihnen abstimmen. Wir empfehlen Ihnen, die beschädigte Verpackung nach Möglichkeit zu Beweiszwecken aufzubewahren.

7.3 Kommen Sie den vorgenannten Regelungen in Ziffer (1) und (2) nicht nach, hat das keine Auswirkung auf die Ihnen zustehenden Mängelhaftungsrechte.

7.4 Liegt im unternehmerischen Geschäftsverkehr für die Vertragsparteien ein Handelsgeschäft im Sinne des § 343 HGB vor, gilt die kaufmännische Rügepflicht gem. § 377 HGB.

8. Eigentumsvorbehalt

8.1 Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware durch Sie bleibt die Ware in unserem Eigentum.

8.2 Im unternehmerischen Geschäftsverkehr gilt der Eigentumsvorbehalt auch für den Fall des Einbaus und/oder der Bearbeitung sowie der Weiterveräußerung der gelieferten Ware durch Sie (verlängerter Eigentumsvorbehalt) mit folgenden Maßgaben:

8.2.1 Sie sind berechtigt, die gelieferte Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen; Sie treten uns jedoch bereits bei Vertragsschluss alle Forderungen in Höhe des Faktura- Endbetrages (einschließlich MwSt.) der Forderung ab, die Ihnen aus der Weiterveräußerung gegen Ihre Abnehmer oder Dritte erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Ware ohne oder nach Verarbeitung weiter verkauft worden ist. Zur Einziehung dieser Forderung bleiben Sie auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommen, nicht in Zahlungsverzug geraten und insbesondere kein Antrag gegen Sie auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt. Ist letzteres der Fall, so können wir verlangen, dass Sie uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt geben, alle zum Einzug erforderlichen Angaben machen, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilen.

8.2.2 Die Verarbeitung oder Umbildung der gelieferten Ware durch Sie wird stets für uns vorgenommen, ohne uns selbst zu verpflichten. Wird die Ware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der gelieferten Ware (Faktura- Endbetrag, einschließlich MwSt.) zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Für die durch Verarbeitung entstehende Sache gilt im Übrigen das gleiche wie für die unter Vorbehalt gelieferte Ware.

8.2.3 Wird die gelieferte Ware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache (Faktura- Endbetrag, einschließlich MwSt.) zu den anderen vermischten Gegenständen zum Zeitpunkt der Vermischung. Erfolgt die Vermischung in der Weise, dass Ihre Sache als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass wir anteilmäßig Miteigentümer werden. Sie verwahren das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns auf eigene Kosten.

9. Mängelhaftung, Haftung für sonstige Schäden


Achtung: Unsere zum Verkauf stehenden Artikel sind unterschiedlichen Alters, teilweise gebraucht, teilweise neuwertig und teilweise sind Gebrauchsspuren vorhanden. Die Artikel sind zwar teilweise original verpackt, werden von uns aufgrund der längeren Lagerungsdauer allerdings wie Gebrauchtartikel behandelt, d.h. alle nicht ausdrücklich als Neu bezeichneten Artikel gelten als Gebrauchtware.


9.1 Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung mit folgenden Maßgaben:

Warenlieferung

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei neuer Ware gegenüber Verbrauchern 24 Monate nach erfolgter Lieferung der Ware, gegenüber Unternehmern ist die Mängelhaftung auf 12 Monate ab Gefahrenübergang beschränkt. Bei gebrauchter Ware beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche gegenüber Verbrauchern 12 Monate nach erfolgter Lieferung der Ware, gegenüber Unternehmern ist die Mängelhaftung ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen haben, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir dafür übernommen haben, dass die Sache für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält (Haltbarkeitsgarantie), bleiben von dieser Regelung ausgenommen. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.


9.2 Unsere Haftung für sonstige Schäden außerhalb der gesetzlichen Mängelhaftung richtet sich ebenfalls nach den gesetzlichen Vorschriften. Haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen für einen Schaden, der leicht fahrlässig verursacht wurde, haften wir nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, das sind beispielsweise solche, die der Kaufvertrag uns als Verkäufer nach seinem Inhalt und Zweck gerade auferlegen will oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Kaufvertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen. Diese Haftung ist auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden begrenzt. Unabhängig von unserem Verschulden bleibt unsere etwaige Haftung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, aus der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos und nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt.


9.3 Jedwede Haftungsbegrenzung nach diesem Abschnitt gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder bei grob fahrlässigen Pflichtverletzungen.


Reparaturleistungen (Werkverträge)

9.4 Wenn wir für Sie eine Reparatur eines angelieferten Gebrauchtgerätes/ Kundengerätes durchgeführt haben, beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche gegenüber Endverbraucher 24 Monate nach Rückerhalt des Geräts. Ist der Käufer Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche 12 Monate.

Funktionsgarantie

9.5 Wenn Sie uns im Anschluss an den Kauf einer unserer Gebrauchtartikel innerhalb von 14 Tagen auf unsere Kosten Ihr alten defekten Artikel, inkl. einer genauen Fehlerbeschreibung übersenden, räumen wir Ihnen nach Ablauf der Widerrufsfrist für den Gebrauchtartikel eine Funktionsgarantie von 24-Monaten für das jeweilige, bei uns gekauften Gebrauchtartikel ein, sofern diese Option im Artikel angeboten wird. Die Garantiezeit beginnt ab Kaufdatum. Die Funktionsgarantie und den genauen Garantiezeitraum teilen wir Ihnen unverzüglich nach Erhalt Ihres Altartikels und Ablauf der Widerrufsfrist für das bei uns gekaufte Gebrauchtartikels mittels einer Garantieerklärung per Email mit. Mit Erhalt der Garantieerklärung geht das Eigentum Ihres Altartikels auf uns über. Machen Sie nach Ihrem Kauf von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, erhalten Sie den defekten Artikel von uns kostenlos zurückgesandt.

Die Funktionsgarantie umfasst für den Zeitraum von 24 Monaten folgende Leistungen: Sollte Ihr bei Heiz24 gekaufter Artikel innerhalb der Garantiezeit eine Funktionsstörung aufweisen, bekommen Sie von uns nach Einsendung Ihres defekten Heiz24-Artikels und genauer Fehlerbeschreibung einen gleichwertigen und von uns geprüften, fehlerfreien Ersatzartikel zurück gesandt.

Achtung: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Arbeiten an Gasanlagen nur von dafür ausgebildetem und zugelassenem Fachpersonal durchgeführt werden dürfen. Die Montage von elektrischen Geräten darf nur durch eine ebenso ausgebildete Fachkraft, die mit den damit verbundenen Vorschriften (VDE) und Gefahren vertraut ist, erfolgen.


10. Rücktritt vom Vertrag

10.1 Wir sind berechtigt, vom Vertrag auch hinsichtlich eines noch offenen Teils der Lieferung oder Leistung zurückzutreten, wenn Sie falsche Angaben über Ihre Kreditwürdigkeit gemacht haben oder objektive Gründe hinsichtlich Ihrer Zahlungsfähigkeit entstanden sind bzw. die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über Ihr Vermögen oder die Abweisung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens bekannt wird. Ihnen wird vor Rücktritt die Möglichkeit eingeräumt, eine Vorauszahlung zu leisten oder eine taugliche Sicherheit zu bringen.

10.2 Unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche sind im Falle des Teilrücktritts bereits erbrachte Teilleistung vertragsgemäß abzurechnen und von Ihnen zu bezahlen.

10.3 Rückzahlungen nach einem erfolgreichen Widerruf werden von uns auf dem selbem Wege geleistet wie diese uns erreicht haben. Einzige Ausnahme ist die Kreditkartenzahlung, hier benötigen wir aus technischen Gründen ihre Bankverbindung zur Rückzahlung.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Sind vorgenannte Bestimmungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

11.2 Auf das Vertragsverhältnis zwischen uns und Ihnen sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Diese Rechtswahlklausel gilt insoweit nicht gegenüber Verbrauchern, als sie ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in einem anderen Staat unseres Liefergebiets haben und dort abweichenden zwingenden Verbraucherschutzvorschriften unterliegen.

11.3. Sofern Sie Kaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand das Gericht unseres Geschäftssitzes. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder Wohnsitz, oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

II. Ergänzende Verbraucherinformationen

Wir unterliegen als Onlinehändler einer ganzen Reihe von Informationspflichten gegenüber Verbrauchern. Sofern wir diese Informationspflichten nicht bereits direkt auf den jeweiligen Webseiten unserer Angebote erfüllen, sind Ergänzungen nachstehend aufgeführt.

1. Technische Schritte zum Vertragsschluss

Wenn Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie dieses und ggf. die Bestellmenge unverbindlich durch Anklicken des Buttons "In den Warenkorb" in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons "Warenkorb" unverbindlich ansehen. Die Produkte können Sie dort durch Anklicken der Checkbox "Löschen" wieder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die Produkte im Warenkorb bestellen wollen, klicken Sie den Button "Zur Kasse". Bitte geben Sie dann Ihre persönlichen Daten ein. Die Pflichtangaben sind mit einem (*) gekennzeichnet. Eine Registrierung wird angeboten, ist jedoch nicht erforderlich. Wählen Sie auf der nächsten Seite anschließend die Versandart bzw. Selbstabholung und eine Zahlungsart aus, teilen Sie uns dort ggf. schließlich individuelle Nachrichten mit und gehen dann auf "Weiter". Sie sehen sodann eine Bestellübersicht auf der Sie sämtliche Daten und Eingaben noch einmal überprüfen und abändern können. Setzen Sie anschließend auf derselben Seite oberhalb der Produktmerkmale ein Häkchen, um die AGB zu akzeptieren und die Belehrung zum Widerrufsrecht zu bestätigen. Durch Anklicken des Buttons "kostenpflichtig bestellen" schließen Sie den Bestellvorgang ab. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen.

2. Vertragstextspeicherung/Ausdruck

Bestelldaten und Vertragstext werden von uns elektronisch gespeichert. Sie können vergangene Bestellungen sodann in unserem Kunden Login-Bereich einsehen. Haben Sie kein Kundenkonto bei uns angelegt, schicken wir Ihnen gespeicherte Daten auf Anfrage auch gerne zu. Durch die Druckfunktion Ihres Browsers haben Sie zudem die Möglichkeit, Bestelldaten und Vertragstext schon bei Vertragsschluss auszudrucken. Sie können diesen auch abspeichern, in dem Sie durch einen Klick auf die rechte Maustaste die Internetseite auf Ihrem Computer abspeichern.

3. Korrekturmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, Eingabefehler die sich während des Ausfüllens der Bestellung eingeschlichen haben, vor dem endgültigen Absenden Ihrer Bestellung in einer Zusammenfassung mittels entsprechender Befehle über die Tastatur oder per Mausklick zu korrigieren. Alle Eingaben können vor Abgabe der Bestellung auch über den Zurück-Schalter Ihres Browsers korrigiert werden.

4. Verhaltenskodex

Wir haben uns keinem Verhaltenskodex (Regelwerk) für unsere Branche unterworfen.

5. Information zum Bestehen eines gesetzlichen Mängelhaftungsrechts

Die Mängelhaftung richtet sich nach Ziffer 9.1 unserer AGB (siehe oben unter I.).

6. Information zur Online-Streitbeilegung nach Art. 14 der EU Verordnung Nr. 524/2013

Die EU-Kommission stellt eine Plattform zur Online-Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten,
die sich aus dem online Verkauf von Waren oder der online Erbringung von Dienstleistungen an Verbraucher ergeben (OS-Plattform) bereit.
Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr

7. Alternative Streitbeilegung

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

© HZ (E020217)
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Arbeiten an Gasanlagen sowie an Elektrik nur von dafür zugelassenem Fachpersonal durchgeführt werden dürfen !